Monatsarchiv November 2018

VonHarry

Wunschkunden Magnet Challenge

Da ich hier ja gerade meinen Newsletter neu aufbaue passt diese Challenge wunderbar. 

Erstelle in wenigen Tagen einen unwiderstehlichen Lead Magneten, der deine E-Mail-Liste mit Wunschkunden füllt

… in der kostenlosen 5 Tage Wunschkunden Magnet Challenge!

Naja, Wunschkunde und Wunschleser sind bei mir Zweierlei, es sei denn, ich packe den Content in ein E-Book, und verkaufe das dann.

Und trotz der vielfältigen Themen hier sollte ich mir Gedanken zu meiner Zielgruppe machen und somit auch zu meinem Hauptthema. Dürften aber auch weiterhin technikafine Senioren, die mit ihren Tablet soziale Kontakte knüpfen, sein. Also wie im Projekt KommmiT

Bis zum 12. November habe ich noch Zeit, dann geht’s los mit der Challenge.

VonHarry

Vielseitig interessiert

Ich hab’s probiert. ‚einfach sein‘ ist gar nicht so einfach.

Die letzte Zeit habe ich versucht, mir einen Experten-Status aufzubauen. Also nahm ich mir ein Thema vor, dass mich interessiert und vertiefte dort mein Wissen. Zum Beispiel das Android-Tablet im Projekt KommmmiT. Aber immer wieder fand ich neue Themen am Rande – oder auch ganz wo anders. Leben im Alter; Vernetzung; Lokale Netze min Internet; und, und, und.

An einem PodCast (zu erstellen) habe ich mich versucht, dann wurden es zwei, drei, vier …

Irgendwann kam ich ja mal zu dem Schluss, ich sei ein Projekt-Messie. In diversen PodCast-Episoden hörte ich dann den Begriff ‚Scanner‘. Und ‚Taucher‘.

Kurz gesagt: ‚Taucher‘ sind jene Leute, die tief in ein einzelnes Thema eintauchen, ‚Scanner‘ sind da eher oberflächlich, ziehen jedoch gerne Verbindungen zwischen den Themen.

OK, statt ‚oberflächlichen‘ sollte ich wohl eher umfassend, aber nicht tiefgehend, sagen. So habe ich umfassende Computer-Kenntnisse, aber eben kein Spezialwissen für ein bestimmtes Thema.

Als ich vor wenigen Tagen für diesen Blog bei dlvrit.com einen Verteiler zu Facebook und Twitter eingerichtet habe,  fiel mir ein neuer Menupunkt ‚Curated‘ auf. Sofort bekam ich leuchtende Augen: Das mache ich ja eh schon! Also viel lesen und interessante Artikel im Projekt KommmiT weiterleiten. Bisher noch per Hand, mit  dlvrit.com könnte ich das aber vereinfachen.

Und kann man (bzw. ich) das nicht auch ‚beruflich‘ machen? Als Content Curator, sozusagen.  Aber diesen Job gibt’s tatsächlich schon.

Aus dem Englischen übersetzt: Inhaltskuration ist der Prozess des Sammelns von Informationen, die für ein bestimmtes Thema oder Interessengebiet relevant sind. Dienste oder Personen, die die Inhaltsverwaltung implementieren, werden Kuratoren genannt. Kurationsdienste können sowohl von Unternehmen als auch von Endbenutzern genutzt werden.

Wikipedia (Englisch)

OK, dann muss ich nur noch die passenden Themen finden und weiterhin schön brav meine Nachrichten und Newsletter lesen, und meine PodCasts hören, Und was ich für wichtig erachte, kommt dann in diesen Blog und meinen Newsletter. Ich bin halt ganz einfach vielseitig interessiert.